Die CMD-Therapie setzt – je nach individueller Beschwerdelage – an mehreren Stellen an: an den Zähnen, am Kiefer, am Knochengerüst und an der Muskulatur sowie am Kopf. Um Ihnen die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, arbeiten wir eng mit Spezialisten der verschiedenen Fachrichtungen – Kieferorthopäden, Physiotherapeuten, Osteopathen und Psychotherapeuten –zusammen oder stimmen uns mit Ihren persönlichen Ärzten und Therapeuten ab. So erhalten Sie eine ganzheitliche, umfassende Therapie, die Ihre Beschwerden und deren Ursachen von mehreren Ansatzpunkten angreift.

Kieferorthopädie:
Wenn die Schiene nicht ausreicht

Kleinere Fehlstellungen der Zähne und des Kiefers können über eine Aufbissschiene und entsprechenden Zahnersatz ausgeglichen werden. Wenn Ober- und Unterkiefer jedoch in extremer Schieflage sind, ist es erforderlich, einen erfahrenen Kieferorthopäden hinzuzuziehen. Seine Aufgabe ist es, die Stellung von Ober- und Unterkiefer zueinander zu korrigieren. Das geschieht in der Regel über feste oder flexible Schienen- und Bracketsysteme. Das CMD-Kompetenzzentrum Krefeld arbeitet derzeit fest mit zwei Kieferorthopäden zusammen:

Physiotherapie:
Muskelentspannung und Massage

Die Fehlstellung von Zähnen und Kiefern führt unmittelbar zu einer dauerhaften Verspannung der Kiefer- und Kaumuskulatur, die sich über Nacken und Schultern bis in den Rücken fortsetzt. Aufgabe der Physiotherapie ist es, die Verspannungen durch Manualtherapie, Massage oder Fango-Packungen aufzulösen und dann zu neuen, schonenden Bewegungsabläufen zu finden. Die Partner des CMD-Kompetenzzentrums sind:

Psychotherapie:
Verhaltensänderung zur Stresslösung

Psychotherapie

Eine häufige Ursache der CMD ist das Zähneknirschen (Bruxismus) oder Zahnpressen. Beide wiederum sind in den meisten Fällen eine Reaktion auf anhaltenden Stress. Stress kennt seinerseits unterschiedliche Auslöser: Überarbeitung, Angst, Trauer, existenzielle Sorgen. Ist das der Fall, sollte die CMD-Therapie dringend auch eine Psycho- oder Verhaltenstherapie beinhalten, in der ein neuer, produktiver Umgang mit dem Stress erlernt wird.

Osteopathie: Lösung von Blockaden

Die Osteopathie hat im Rahmen der CMD-Therapie die Aufgabe, Blockaden durch gezielte Manipulationen und Mobilisationen zu lösen und die Beweglichkeit etwa des Kiefergelenks durch Dehnung zu erweitern. Das geschieht ausschließlich manuell, durch Ausüben von Druck an entsprechenden Stellen, wie etwa an der Wirbelsäule.

Osteopathie
Krefelder Zahnaerztekreis (Logo)

Krefelder Zahnärztekreis

Als Mitglied im Krefelder Zahnärztekreis e. V. (KZK), einem Zusammenschluss Krefelder Zahnmediziner, behandelt sie regelmäßig CMD-Patienten, die ihr von Kollegen übermittelt werden.

arrow_right_altwww.zahnaerzte-krefeld.de

Kontakt

Ja, ich möchte einen Termin vereinbaren.

*
*

* Pflichtfelder